Da sitz i

Gedichtprojekt der Klasse 5f: Das Gedicht von Karl Friedrich Wächter „Ick sitze hier“ wurde ins Bayerische übertragen.

 

Da sitz i

 

Da sitz i

und iss Fleischpflanzerl

da bumbert's an da Tür

I schaug, I staun und wunder mi

und plötzlich geht’s aufe de Tür

Pfei grad denk I mir

Etzert is auffe de Tür, ebend war's no zua

I geh auße und schaug

und wer draust is, des bin I

I denk ma no, was is da scho wieder los

Da hat's mi a scho higelegt

und eh I schnoi, was los is

bin I im Matsch ausgrutscht

an Berg obe und denk ma no

des wird nix, doch dann werd's scho

I woas ned, wia ma werd

I rutsch, I schlida und werd schnell

und heb plötzlich ab und schiaß

wia a Raketn durch's Paradies

und ois winkt ma zua, und plärrt

du bist z'spät, s'is hechste Zeit

I hab Voigas gebn

und bin am Abend aufm Mond

I denk, I spinn. Der Mond is lar

und frag mi nur, was du I da

I schauk in alle Krata nei,

doch I find nix, des ko ned sei

Da schauk I ma die Erdn o

und denk ma no AHA-OTTO

und da siag I meine Spur

durch Matsch, durch Dreck, durch Wald und Flur

Die Tür is auf, I sieg die Pflanzerl

I siag d'Marie und's bumbert

an mein Schädl und mei Herz

da saus I sofort erdenwärts

du hast klopft, I hoab nix gsegn

I Depp, jetzad wird ois schee.

 

umgedichtet von Fabian P.

 

 

Kontakt

Unser Sekretariat ist erreichbar:

Montag - Donnerstag
7:30 - 15:00 Uhr
Freitag
7:30 - 13:15 Uhr

Telefonisch unter:
08102 / 99 35 - 0


oder unter der E-Mail:
sekretariat@gym-hksb.de

Termine

Übersicht über die Termine 2020/21 an unserer Schule.