Stufenübergreifende pädagogische Unterstützung

 

Verbindungslehrer

Mentorenprogramm

Suchtprävention

Zfu - (Zeit für uns) - Jahrgangsstufe 5-10

  


 

 

Verbindungslehrer

Angebot

Verbindungslehrer

  • beraten die SMV und unterstützen sie bei der Vertretung der Schülerinteressen
  • helfen bei der Planung, Koordination und Durchführung von SMV-Veranstaltungen
  • organisieren zusammen mit den Schülersprechern die SMV-Fahrt
  • vermitteln bei Konflikten zwischen Schülern und Lehrern
  • sind Ansprechpartner für Schülersprecher, Klassensprecher und den Schülerrat und bereiten diese auf ihre Aufgaben vor
  • beraten in Einzelfällen und auf Wunsch Schüler/innen bei schulischen und persönlichen Problemen, wenn sie ins Vertrauen gezogen werden

Verantwortliche

  • die Verbindungslehrer werden gegen Ende des Schuljahres von den Klassensprechern und Mitgliedern der SMV gewählt
  • die aktuellen Verbindungslehrer am HöSi sind StRin Daniela Konsek und StR Michael Kolb

Erreichbarkeit

  • in den Sprechstunden oder
  • per Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

nach oben


 

 

Mentorenprogramm

Angebot

  • Wir sind zum Mentoring ausgebildete Lehrkräfte, die Schüler/innen gezielt bei der Lösung schulischer Probleme unterstützen.
  • In persönlichen Gesprächen begegnen wir der/dem jeweiligen Schüler/in regelmäßig.
  • Um die/den Schüler/in in der Selbstverantwortung zu unterstützen, bieten wir neben weiterbringenden Fragen und positiver Motivation an, individuelle Ziele zu vereinbaren, die in kleinen Schritten und mit Hilfe von Teilzielen verwirklicht werden können.
  • Ein/e Schüler/in kann mit unserer Begleitung überprüfen, wie eigene Stärken schulisch (besser) genutzt werden können und welche Faktoren den eigenen schulischen Erfolg bedingen.
  • Wir verstehen uns in der Rolle als Mentor/in - im Gegensatz zu Nachhilfelehrkräften - als fachübergreifende Ratgeber/in.

Verantwortliche

  • Frau Entjer (Koordinatorin des Programms)
  • Herr Böttcher
  • Herr Braun
  • Frau Durna
  • Frau Emmel
  • Frau Fahrmeyer
  • Frau Gebler
  • Frau Graf
  • Frau Höhl (Jugendsozialarbeit)
  • Frau Huß
  • Frau Albert (Jugendsozialarbeit)
  • Frau Kästle
  • Herr Kornbichler (Jugendsozialarbeit)
  • Frau Müller-Lerner
  • Frau Peetz
  • Frau Skujat
  • Frau Schraml
  • Frau Wagner
  • Frau Wieshuber

 

Erreichbarkeit

Bei Interesse von Schüler/innen oder Eltern kann der Kontakt zu uns über die Klassleitung oder das Sekretariat hergestellt werden.

Eine direkte Kontaktaufnahme ist per Elternportal – Mail an Frau Entjer - möglich.

nach oben


 

 

Suchtprävention

Fakt ist: Die komplexe Thematik der Suchtprävention lässt sich kaum in wenigen Unterrichtsstunden behandeln, sondern braucht ein ganzheitliches Konzept. Prävention bedeutet immer, die Persönlichkeit des Einzelnen zu stärken.

Angebot

  • Beratung und Unterstützung von Betroffenen und deren Angehörigen
  • Fächerübergreifende und lehrplanorientierte Zusammenarbeit mit verschiedenen Fachschaften
  • Aufklärung über die Schädlichkeit der Rauschgifte in Unterrichtsprojekten zum Thema Sucht und Drogen
  • Umfassende Information der Jugendlichen, um Verharmlosungsstrategien vorzubeugen
  • Aufklärung über juristische Konsequenzen in Fällen von Drogenkonsum oder –verkauf
  • Organisation von Expertenvorträgen zu den verschiedenen thematischen Schwerpunkten, z.B. durch Präventionsfachkräfte der Polizei, Mediziner, Juristen und Psychologen
  • Enge Zusammenarbeit mit den Eltern
  • Organisation von Informationsabenden (Mögliche Themen: Internet, soziale Medien etc.)

 

Jahrgangsstufe

Themen

Projekte im Schuljahr 2016/2017 bzw. 2017/2018

5

Umgang mit sozialen Medien

(v.a. WhatsApp)

Projekt mit Schulsozialarbeitern in den einzelnen Klassen zum Umgang mit WhatsApp

6

Cyber-Mobbing, Medienkompetenz

Theaterstück „Fake – oder war doch nur Spaß“; Vortrag zum Thema „Soziale Medien“ (Rechtslage)

7

Essstörungen

Infoveranstaltungen von Experten des „Therapienetz Essstörungen“ bzw. „Cinderella e.V.“ in den einzelnen Klassen

8

Alkohol, Zigaretten und Cannabis

Aktionstag mit verschiedenen Übungen in Zusammenarbeit mit der Polizei Ottobrunn

9

Alkohol

Gespräch mit zwei Mitgliedern des Vereins der Anonymen Alkoholiker im Rahmen des Biologieunterrichts

10

Cannabis, K.-o.-Tropfen, Aufputschmittel, Anabolika

Vortrag zum Thema „Drogen“ mit Schwerpunkt Cannabis von Frau Dr. Werner (Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Oberärztliche Leitung Kompetenzbereich Sucht der Klinik Ost) in den einzelnen Klassen

 

Verantwortliche

  • Frau Kutz
  • Jugendsozialarbeit: Frau Höhl, Frau Albert, Herr Kornbichler

nach oben


 

 

Zfu (Zeit für uns) - Jahrgangsstufe 5 - 10

Angebot

  • wenn innerhalb der Klasse Diskussionsbedarf besteht, habt ihr die Möglichkeit eine Zfu-Stunde zu beantragen
  • um eine Zfu-Stunde abhalten zu können wird von einem der Klassensprecher das Zfu-Antragsformular ausgefüllt und einem Klassenlehrer zur Unterschrift gegeben
  • das Antragsformular liegt auch im Sekretariat aus
  • die Möglichkeit einer Zfu-Stunde besteht max. einmal pro Monat
  • die betreuende Lehrkraft entscheidet, ob die gewünschten Themen geeignet sind
  • Achtung: Mobbing oder Themen gegen einzelne Personen (Lehrer, Schüler...) sind NICHT geeignet
  • Optional kann auch ein Vertreter der Jugendsozialarbeit an den Zfu-Stunden teilnehmen

Verantwortliche

Bei Fragen wendet ihr euch am besten an die Verbindungslehrer 

Erreichbarkeit

Das Formular ist jederzeit im Sekretariat oder über die Homepage „erreichbar"

Zfu-Antragsformular (PDF):

nach oben

 

weiter zur Beratung

 

 

 

 

Kontakt

Unser Sekretariat ist erreichbar:

Montag - Donnerstag
7:30 - 15:00 Uhr
Freitag
7:30 - 13:15 Uhr

Telefonisch unter:
08102 / 99 35 - 0


oder unter der E-Mail:
sekretariat@gym-hksb.de

Termine

Übersicht über die Termine 2021/22 an unserer Schule.